Routenbeschreibung

Die Streckenführung beginnt in der beschaulichen Gemeinde Noer und verläuft in nördlicher Richtung direkt zum Strand. Hier halten Sie sich links und passieren einen malerischen Steilküstenabschnitt. Dabei ist anzumerken, dass einige kürzere Strandbereiche aufgrund des unwegsamen Untergrundes und ins Meer mündender Bäche etwas anspruchsvoller sein können. Zu Beginn des Campingplatzes verlassen Sie den Strand und folgen dem Weg. Entlang Wiesen und Felder passieren Sie das Dörfchen Lindhöft und biegen bei Krummland links ab. Die Strecke führt Sie durch ein idyllisches Wäldchen vorbei an einem kleinen Waldsee, bis Sie in Höhe der Lindhöfter Mühle wieder zur Bundestraße gelangen. Dieser folgen Sie ein kurzes Stück und biegen anschließend links ab. Die Strecke verläuft durch den ebenfalls ansprechenden Hegenwohld, bis Sie erneut zur Bundesstraße gelangen. Dieser folgen Sie bis zur Kreuzung und biegen dort links ab, um wieder nach Noer zum Ausgangspunkt der Route zu gelangen.

Sehenswertes

Schloss Noer

Das Schloss Noer in Noer in Schleswig-Holstein war einst das Herrenhaus einer Gutswirtschaft. Nachdem die Besitzer des Guts im Laufe der Jahrhunderte mehrfach wechselten, wurde der landwirtschaftliche Betrieb im 20. Jahrhundert eingestellt und Schloss Noer dient heute als Jugendbildungs- und Begegnungsstätte.

Dem Schloss gegenüber sind mehrere Bauten des 18. Jahrhunderts erhalten, die damals gemeinsam mit dem Neubau der Hofanlage geschaffen wurden. Es handelt sich um das sogenannte Inspektorenhaus und den Reitstall, die heute im Betrieb der Begegnungsstätte als Freizeit- und Bettenhäuser dienen.

Westlich des Schlosses befindet sich ein Landschaftsgarten im englischen Stil, der bis in den nahen Waldbereich und von dort bis an die Eckernförder Bucht führt. Die Gartenanlage dient heute ebenfalls der Begegnungsstätte. Der Park ist mit Rasenflächen und Baumgruppen gegliedert, als zeitgemäße Gartenarchitektur wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein kleines Mausoleum errichtet. Dieser Bau wurde durch den Semper-Schüler Heinrich Moldenschardt entworfen und diente als Grablege für Graf Friedrich Carl August von Noer und seine Gattin Carmelita.

Streckenart:
Rundwanderweg
zum Teil auch für Fahrradfahrer geeignet
Streckenlänge:
12,8 km
Dauer:
3,5 Stunden
Startpunkt
Noer
Schloss Noer Zum Hegenwohld 1, 24214 Noer
Koordinaten
Geographisch & UTM
Geographisch 54.464588, 10.002831 UTM 32U 564999 6035676
Altitude
Auf & Abstieg
Aufstieg: 37 hm Abstieg : 37 hm
Schwierigkeit